Dogtoberfest Spiegelau

Anfang Oktober war ich auf dem “Dogtoberfest” in Spiegelau mit meinen Menschen. Der Name hat mich zuerst schon etwas verunsichert. Ich habe nämlich gehört, dass das Oktoberfest so ziemlich das Letzte ist, wo Hund hin will: Lärm und Betrunkene überall. Schrecklich! Aber meine Sorgen waren unbegründet. Es gab weder Alkohol im Überfluss noch Radau. Nur etwas Musik, aber das ist schon ok.

Leider war’s auch eiskalt. Aber mitterweile kenne ich das ja: ” ein halbes  Jahr Winter, ein halbes Jahr kalt, das ist das Klima im Bayerischen Wald”.

Ansonsten hat es uns aber sehr gut gefallen. Nachdem das Ganze (heuer schon zum zweiten Mal) von “Fleischeslust” veranstaltet wurde, gab es natürlich die leckersten Sachen im Überfluss. Ich habe hier und da ein Pröbchen und einen Keks abgestaubt, und meine Menschen haben groß eingekauft. Irgendwas von tollem Rabatt habe ich gehört. Was auch immer das sein mag. Jedenfalls waren sie so im Kaufrausch, dass wir sogar den Katzen etwas mitgebracht haben.

Die vielen Stände fand ich jetzt eher fad, das ist was für Menschen. Die haben in Leinen, Halsbändern und Jacken gewühlt und jede Mengen Kataloge eingesteckt. Für mich hieß es in der Zeit warten.  Aber manchmal ist ein Keks über den Ladentisch gewandert, oder man hat meine Schönheit bewundert. Nicht dass ich eitel wäre, aber ab und zu tut sowas doch ganz gut.

Zwischendurch haben wir uns ein paar Veranstaltungen angeschaut. “Dog-Diving” zum Beispiel. Da war so ein irrer Champion, der hat sich doch tatsächlich – noch dazu bei der Eiseskälte – von einem Sprungbrett aus in ein Swimmingpool gestürzt! Jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise. Ich meide ja Wasser, wo es nur geht. Bin ja schließlich ein Hund und kein Fisch! Aber der…und das bei 8 Grad.

Falco und seine Freunde haben mir da schon besser gefallen. Die wohnen bei Lukas. Der ist noch ganz jung, und macht jede Menge Quatsch mit seinen Hunden. Die tanzen sogar zusammen. Da ging mir als Spanier natürlich das Herz auf! Sowas machen meine Menschen nie mit mir. Aber nicht, weil ICH das nicht könnte, nein, weil sie’s nicht hinbekommen. Vollkommen unmusikalisch. Aber durch Reifen gesprungen bin ich auch schon. Nicht so formvollendet wie Falco, aber immerhin.20161008_130938

Müsst ihr gesehen haben. Die zwei kleinen Terrier vom Film fand ich auch ganz lustig. Die haben sich sogar gegenseitig in einem Wagen herumgefahren. Sah nach ganz viel Spaß aus. Aber angeblich müssen die auch arbeiten. TV-Werbung für eine Bank zum Beispiel. Ich weiß nicht, ich habe nicht immer Lust auf Arbeit. Es gibt Tage, da ist mir eher nach chillen.

Für ganz Sportliche gab’s auch noch dogtrekking. Da laufen Mensch und Hund kilometerlang durch den Wald. Hm, ob meine Menschen das schaffen würden? Ich bin ja ein durchtrainierter Typ, aber die? Ich weiß nicht. Wir haben es jedenfalls gar nicht erst versucht.

Warum ich euch das alles erzähle? Weil ich gehört habe, dass es nächstes Jahr vielleicht wieder so eine Hundeparty gibt, und ich euch solche Veranstaltungstipps natürlich weitersagen muss.

Links:

Dogtoberfest: http://www.dogtoberfest.bayern/

Fleischeslust Tiernahrung: http://www.fleischeslust-tiernahrung.de/shop_de/

Falco: http://discdogfalco.jimdo.com/

Lucas und Falco: http://www.school-of-dog.at/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.